0

(Motorsport-Total.com) – Nein, bisher hat Günther Steiner noch keine Fahrer für die Formel-1-Saison 2021 unter Vertrag. Doch der Haas-Teamchef hat eine genaue Vorstellung davon, wie genau sein Rennstall bei der Fahrerplanung vorgehen sollte. Das verriet Steiner vor dem Italien-Sizable-Prix 2020 in Monza (hier im Liveticker verfolgen!).

Romain Grosjean, Kevin Magnussen

© Motorsport Images

Grosjean vor Magnussen: Wer ab 2021 für Haas fährt, das ist noch offen
Zoom

Download

Steiner sagte zunächst: “Für nächstes Jahr ist noch alles offen. Es gibt nur eine Sache, die ich gerne hätte, und das werde ich in den nächsten Wochen und Monaten mit Gene [Haas] besprechen: Wie wir unser Bestes geben können. Und dann schauen wir, used to be am besten dazu passt.” Sprich: Welche Fahrer am ehesten dazu in der Lage sind, die Haas-Ziele in die Tat umzusetzen.

Genau deshalb will Steiner auf keinen Tumble kurzfristig denken. “Es gibt eine Sache, die wir meiner Meinung nach tun müssen: Wer auch immer 2021 im Auto sitzt, er muss auch 2022 im Auto sitzen”, erklärt er bei ‘Sky’.

Wie Steiner seinen Wunsch begründet

Begründung: “Wir kriegen [2022] ein völlig neues Auto. Wenn du aber wenigstens deinen Fahrer kennst, dann ist das schon mal aussortiert. Unsere Fahrer sollten [ab 2021] also mindestens für zwei Jahre dabei sein.”


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Haas

2016: Haas-Ferrari VF-16 - Fahrer: Romain Grosjean/Esteban Gutierrez

2016: Haas-Ferrari VF-16 – Fahrer: Romain Grosjean/Esteban Gutierrez
Fotostrecke

Er spreche sich dagegen aus, nach 2021 und vor 2022 einen Fahrerwechsel vorzunehmen, weil es sonst “schwierig” werden könnte für Haas. Es gäbe dann eine Konstante weniger im Team.

Mehr habe er zur Fahrerwahl des Groups bislang nicht zu sagen, betont Steiner. “Alles Weitere ist offen. Und ich habe keine Ahnung, wer 2021 oder 2022 für u.s.fahren wird.” (Fahrer und Groups der Formel-1-Saison 2021 in der aktuellen Übersicht!)

Die bisherige Bilanz von Haas

Derzeit sind Romain Grosjean und Kevin Magnussen für Haas in der Formel 1 aktiv. Grosjean ist schon seit der Debütsaison des US-Rennstalls (2016) dabei, Magnussen stieß 2017 zur Mannschaft um Teamchef Steiner.

Im dritten Jahr des Bestehens, 2018, erzielte Haas mit P5 in der Konstrukteurswertung sein bisher bestes Ergebnis. 2019 folgte mit nur 28 Punkten die bisher schwächste Saison, mit Platz neun in der Gesamtwertung.


Like it? Share with your friends!

0
Racing Elite

0 Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *